ASB-Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
 
ASB Pflegeheim "An der Beke"

Buntes Fortbildungsprogramm

(17. Mai 2017)

Am 04.05.2017 fand die Brandschutzschulung der Mitarbeiter im Pflegeheim statt. Nach einer theoretischen Unterweisung erfolgten praktische Übungen am offenen Feuer mit unterschiedlichen Löschmitteln. Die Mitarbeiter trainierten die Löschung alleine oder im Team. Für die Einrichtung steht jedoch die Verhütung von Bränden im Vordergrund und wir hoffen, dass der Ernstfall nicht eintreten wird.

Am 16.05.2017 war Frau Gerlach von der Gerlachakademie in der Einrichtung und führt eine interne Schulung zur Basalen Stimulation durch. Die Mitarbeiter fühlen, riechen, schmecken wie es für die Bewohner des Hauses ist, wenn diese berührt werden, ihnen Essen gereicht wird oder sie Düfte wahrnehmen. Zu diesem Anlass haben die Mitarbeiter Kuchen gebacken, Salate und Snacks zubereitet. Frau Gerlach selbst hat einen Korb voller Überraschungen mitgebracht, die die Schulungsteilnehmer probieren und anwenden. Basale Stimulation ist ein pädagogisch/therapeutisches und pflegerisches Konzept. Es unterstützt durch ganzheitliche, körperbezogene Kommunikation schwer beeinträchtigte Menschen und fördert ihre Wahrnehmungs-, Kommunikations-, und Bewegungsfähigkeiten. Dabei setzt Basale Stimulation auf einfache Mittel wie beispielsweise auditive Angebote, vibratorische Anregungen und bewusste Berührungen. Ziel ist es, den eigenen Körper wahrzunehmen. Denn dies ist Voraussetzung, um einen Zugang zu Mitmenschen und der Umwelt aufbauen zu können. Nonverbale, basale Kommunikation ermöglicht Austausch zwischen Menschen – über die Grenzen von Behinderungen und Beeinträchtigungen hinweg.

Im März nahmen unsere Mitarbeiter an Fortbildungen teil, in denen sie lernten, denn alltäglichen Arbeitsstress abzubauen, wie bei der Fortbildung „Kurzurlaub für die Seele“. Dazu gab es die Vermittlung von theoretischem Wissen und dann praktische Übungen und als finalen Abschluss den Besuch in einer Salz Oase.

In diesem Jahr bieten wir viele Angebote zum Thema Sterben an. Ein Thema, welches wir in unserer Einrichtung aufnehmen, damit allen bewusst wird, wie wichtig es ist das Leben zu genießen. Einige Beispiele dieser Fortbildungen sind „Rituale, Lachen und Sterben, Humor in der Sterbebegleitung“, „Was am Lebensende zählt – palliative Pflege“, „Trauerarbeit“. Hinzu kommen Besuche von Hospizen und die Vorstellung des Projektes „Wünschewagen – letzte Wünsche wagen“.

Zurück

Kontakt
Arbeiter-Samariter-Bund
Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Carl-Hopp-Straße 4a
18069 Rostock
Telefon: (0381) 6707-11
Telefax: (0381) 67071-22

Anfahrt  E-Mail