ASB-Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
 
ASB LV Mecklenburg-Vorpommern

15. Geburtstag des ASB-Betreuten Wohnens mit charmantem Programm für die Gäste

(24. August 2018, Stralsund)

Das „Hutkränzchen von und zu Stralsund“ präsentierte sich in selbstdesignten Kleidern und Hüten und bereiteten den Gästen zum 15. Geburtstag des Betreuten Wohnens des ASB RV NORD-OST e.V. ein attraktives und charmantes Programm (Foto: C. Fedor/ASB RV NORD-OST e.V.).


Seit nunmehr 15 Jahren erfreut sich das Betreute Wohnen des Arbeiter-Samariter-Bundes RV NORD-OST e.V. in der Maxim-Gorki-Straße 26 in Stralsund großer Beliebtheit.
Am 23.08.2018 luden die Samariter ihre 32 Mieterinnen und Mieter ein, gemeinsam dieses Jubiläum zu feiern. Mit viel Sonnenschein, Kaffee, Kuchen und Gegrilltem sowie einem charmanten Programm gelang eine wunderbare Feier. Gratuliert wurde in diesem Rahmen auch vier Mieterinnen und Mietern, die bereits seit Fertigstellung im Juni 2003 hier leben und sich wohl fühlen.

Vorstandsvorsitzender Wolfgang Amler und Geschäftsführer Oliver Lutz lag es darüber hinaus am Herzen, auch das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB zu würdigen.

„Egal ob unsere Hausleitung, Begegnungsstätte, unsere Hausmeister, unser Pflegedienst oder die Kolleginnen und Kollegen der Tagespflege, des Fahrdienstes und des Hausnotrufs - sie alle tragen dazu bei, dass sich unsere Mieterinnen und Mieter wohl und gut aufgehoben fühlen und dieses Wohnobjekt so begehrt ist. Mit ihrer Unterstützung gelingt es, den Mieterinnen und Mietern auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen“, sagt Oliver Lutz.

„Im Juli des Jahres 2002 begann der Bau, und bereits zu diesem Zeitpunkt lagen erste Anmeldungen für die 32 attraktiven Wohnungen des Objekts vor. Der ASB trug dem Wunsch vieler Seniorinnen und Senioren aus dem beliebten Stadtteil Knieper West Rechnung, betreuten Wohnraum zu schaffen. Das Haus bietet neben der Arztpraxis Dr. Gammelin und dem „Café Bohne“ auch Raum für Begegnungen. So kommen in der Begegnungsstätte regelmäßig die Mieterinnen und Mieter des Hauses als auch einige Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtteil zu gemeinsamen Kaffeenachmittagen mit Spiel, Spaß und Basteleien zusammen. Auch zur Weihnachts- und Osterzeit trifft man sich, um zu feiern und sich auszutauschen. Hier wissen die Mieterinnen und Mieter das organisatorische Händchen und die Zugewandtheit der ASB-Hausleitung und der Mitarbeiterin der Begegnungsstätte sehr zu schätzen“, erläutert Bernd Koenig, Leiter des Bereichs Wohnen beim ASB.

Insbesondere das liebevoll zusammengestellte Jubiläums-Programm kam bei den Mieterinnen und Mietern sehr gut an. So präsentierte sich das „Hutkränzchen von und zu Stralsund“ mit selbstkreierten Kleidern und Hüten sowie einem hoheitsvollen Auftritt den Gästen. Das Tanz-Duo „MüMö“ sorgte mit ihren phantasievollen Kostümen und selbst choreografierten Tänzen für schmunzelnde Gesichter. Eine Mieterin begeisterte die Gäste mit Mundharmonikaspiel und lud mit vielen bekannten Melodien zum Mitsingen ein. Ganz prominente musikalische Gäste sorgten für einen glanzvollen Abschluss des Programms: die Elmenhorster Herzbuben. Sie eroberten ähnlich wie die Originale, die Wildecker Herzbuben, mit ihren bekannten Hits das Publikum im Sturm.

Mehr Informationen über den Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband NORD-OST: www.asb-nordost.de

Text: C. Fedor/ASB RV NORD-OST e.V.

Zurück

Kontakt
Arbeiter-Samariter-Bund
Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Carl-Hopp-Straße 4a
18069 Rostock
Telefon: (0381) 6707-11
Telefax: (0381) 67071-22

Anfahrt  E-Mail