ASB-Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
 
ASB LV Mecklenburg-Vorpommern

Mission Menschlichkeit erfüllt

(05. Dezember 2016, Neubrandenburg)

ASB Regionalverband Neubrandenburg zieht positives Fazit seines Engagements für Flüchtlinge in Fünfeichen.

2015: Zehntausende Männer, Frauen und Kinder fliehen vor Hunger und Krieg aus ihrer Heimat und hoffen, in Europa eine neue zu finden. Ein Thema, das auch die Menschen in unserem Land bewegt. Während die einen die Flüchtenden wieder loswerden wollen, nehmen die anderen ihr Herz in die Hand und zeigen, was Menschlichkeit bewirken kann. Ob ehrenamtlich oder durch Spenden – sie greifen den neuen Mitmenschen unter die Arme, kümmern sich, packen an und schaffen es, dass aus der Fremde ein Zuhause wird.

Einer dieser Orte der Hilfsbereitschaft ist eine ehemalige Bundeswehrkaserne in Neubrandenburg: die Wohnaußenstelle in Fünfeichen. Hier half der ASB Regionalverband Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz in Spitzenzeiten bis zu 780 Flüchtlingen bei den ersten Schritten in ein neues Leben.

Mehr als 110.000 Übernachtungen hat das Team um Thomas Munzinger, dem Leiter der Wohnaußenstelle, bislang gezählt. Bis zu 65 Helferinnen und Helfer waren für den ASB im Einsatz, damit die vielfach traumatisierten Frauen, Männer und Kinder aus den weltweiten Brandherden nicht nur ankommen, sondern sich auch willkommen fühlen konnten. Dabei agierte der ASB Hand in Hand mit der Bundeswehr und dem Bonhoeffer-Klinikum, dem Versorger delies und dem Wachschutz Neubrandenburg.

„Dazu unterstützten uns Neubrandenburger Ärzte mit einer speziellen Sprechstunde“, erzählt Thomas Munzinger. „Und die Initiative ‚Neubrandenburg hilft‘ organisierte ehrenamtlich die Kleiderkammer.“ Auch dies eine Großtat, denn gerade in den ersten Tagen des denkwürdigen Herbstes gingen ganze Wagenladungen an Sachspenden ein.

„Wir sind für die so selbstverständliche Zusammenarbeit aller Beteiligten sehr dankbar“, unterstreicht Frank Brehe, Geschäftsführer des ASB RV Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz.

Nun, nach mehr als einem Jahr, konnte dieses Engagement erfolgreich abgeschlossen werden. Der Grund: Die Flüchtlingszahlen sind in diesem Jahr auch in Mecklenburg-Vorpommern drastisch gesunken – von anfangs 23.000 auf knapp 5.500 Menschen in 2016.

Auch wenn die Mission in Fünfeichen erfüllt ist – der ASB in Neubrandenburg/Mecklenburg-Strelitz und in Mecklenburg-Vorpommern bleibt mit seinen Einrichtungen auch in Zukunft ein wichtiger Anlaufpunkt für die neuen Mitbürger, denn, so Thomas Munzinger: „Hilfsbereitschaft schließt man ja nicht ab wie eine Haustür.“

Zurück

Kontakt
Arbeiter-Samariter-Bund
Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Carl-Hopp-Straße 4a
18069 Rostock
Telefon: (0381) 6707-11
Telefax: (0381) 67071-22

Anfahrt  E-Mail