ASB-Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
 
ASB LV Mecklenburg-Vorpommern

Rettung an Land und aus der Luft

(03. Dezember 2019, Kägsdorf)

Bilder: A. Kröppelien / Ambulanz Millich

Katastrophenschutz des ASB Bad Doberan beschreitet neue Wege


Als Zugführer eines Sanitätszuges (SANZug) ist der ASB Kreisverband Bad Doberan e.V. gut auf Katastrophenfälle im Landkreis Rostock vorbereitet. Damit die im Katastrophenschutz (KatS) ehrenamtlichen Samariterinnen und Samariter tatsächlich jederzeit für einen Großeinsatz gewappnet sind, müssen sie regelmäßig trainieren und sich weiterbilden, zusammenhalten - und mit der Zeit gehen.
 
Während in Schwerin-Mueß simulierte Verletzungen von Schulsanitätern des Arbeiter-Samariter-Bundes aus ganz Mecklenburg-Vorpommern behandelt werden, laufen 75 Kilometer weiter nördlich die Motoren mehrerer Rettungswagen des ASB aus Bad Doberan heiß. Der vom Kreisverband angeführte und in Kooperation mit der Ambulanz Millich betriebene Sanitätszug ist unterwegs zur Feuerwehrtechnischen Zentrale bei Kägsdorf nahe der Ostseeküste. Geplant ist eine umfassende selbst organisierte KatS-Übung, an der sich am 28. September die Besatzungen von insgesamt elf Geräte (GW)-, Krankentransport (KTW)-  und Rettungswagen (RTW) sowie der Schnelleinsatzgruppe (SEG) beteiligen werden.

Für die Frauen und Männer, die sich allesamt ehrenamtlich im KatS engagieren und damit einen bedeutenden Beitrag für die Sicherheit der Bevölkerung leisten, stehen bei der Übung drei Schwerpunktthemen an: Fahrtraining, Airshelter und Erfahrungsaustausch. Das Fahrtraining bezieht dabei nicht nur das fachgerechte Steuern der unterschiedlichen Spezialfahrzeuge, sondern auch auf das richtige Verhalten im Verkehr unter Verwendung eines Sondersignals. Airshelter sind Schnelleinsatzzelte, die bei einem Massenanfall von Verletzten zum Einsatz kommen. Sie helfen den Sanitätern und Ärzten räumlich bei der Einteilung der Patienten in Sichtungskategorien und deren medizinischer Versorgung. Um im Ernstfall perfekt aufeinander abgestimmt zu sein, nutzen die beiden Mitgliederorganisationen des SANZuges Großübungen außerdem, um Erfahrungswerte auszutauschen und das eingesetzte Equipment vorzustellen. Perfektes Timing für eine Vorführung des neuesten Hilfsmittels der Doberaner Samariter.

Seit diesem Sommer setzt der ASB KV Bad Doberan e.V. u.a. bei der Suche nach vermissten Personen, zur Lageeinschätzung von Katastrophenfällen und bei Bränden eine Drohne ein. Dafür wurden ein Zentralwagen mit der umfangreichen Technik bestückt und mehrere Mitarbeiter des Rettungsdienstes in das Gerät eingewiesen. Damit verfügt der ASB und nun auch der SANZug über Möglichkeiten zur Rettung an Land und aus der Luft. Jedoch: Für den Einsatz der Drohne ist Teamwork gefragt – und genau das ist der entscheidende Faktor im Katastrophenschutz. Deshalb endete der Tag auch nicht mit dem Drohnenflug in der ASB Rettungswache in Bad Doberan, sondern mit einem Grillabend für alle Haupt- und Ehrenamtler. Als Dankeschön für das Miteinander, das bislang Erreichte und als Motivation für die zukünftige Zusammenarbeit.

Zurück

Kontakt
Arbeiter-Samariter-Bund
Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Carl-Hopp-Straße 4a
18069 Rostock
Telefon: (0381) 6707-11
Telefax: (0381) 67071-22

Anfahrt  E-Mail