ASB-Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
 
ASB LV Mecklenburg-Vorpommern

Tessiner Apfelfest für einen guten Zweck

(04. Februar 2020)

Stellvertretend für das große Tessinum-Team überreichte Frau Dr. Antje Kloth (3. v.r.), Fachärztin für Neurologie im Therapiezentrum, den symbolischen Spenden-Scheck in Höhe von 800 € an das Team der Rettungshundestaffel des ASB RV NORD-OST e.V. - hier vertreten durch Staffelleiterin Eva Köhler mit Goldenretriever Theo (r.) und Stellvertreter Martin Vogler mit Riesenschnauzer-Hündin Thrud (l.). / Foto: C. Fedor, ASB RV NORD-OST

Ein Glücksfall für Theo und Thrud


„Achthundert Euro!“ Staffelleiterin Eva Köhler kann gar nicht richtig fassen, dass so ein großer Betrag für die Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes RV NORD-OST e.V. beim Apfelfest 2019 in Tessin zusammengekommen ist und nun vom Gesundheitszentrum „Tessinum“ an ihr Team gespendet wurde.

Persönlich bedankten sich Eva Köhler und Stellvertreter Martin Vogler bei dem Team des „Tessinums“ für diese großartige Aktion. Jährlich findet in dem etwa 4000 Seelen großen Ort das Apfelfest statt, welches von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gesundheitszentrums für die Bürgerinnen und Bürger Tessins ausgerichtet wird. Selbstgepresster Apfelsaft, eigene Kuchenkreationen, das Glücksrad und ein Flohmarkt stehen bei den Besucherinnen und Besuchern immer hoch im Kurs und ließen insgesamt achthundert Euro in den Spendentopf fließen.

Warum die Spende nun an die ASB-Rettungshundestaffel ging, erklärte Frau Dr. Antje Kloth, Fachärztin für Neurologie im Gesundheitszentrum. „Unsere Kolleginnen und Kollegen blicken über den Tellerrand hinaus. Ich will damit sagen, dass ihnen bewusst ist, wie schnell es jeden von uns treffen kann, dass plötzlich der Einsatz der Rettungshundestaffel benötigt wird, egal ob im privaten oder auch beruflichen Umfeld. Wir möchten zeigen, dass wir diese ehrenamtliche Tätigkeit sehr schätzen und froh sind, dass es Menschen gibt, die ihre Freizeit für eine derartige gesellschaftlich wichtige Tätigkeit opfern. Die Entscheidung fiel uns sehr leicht“, sagt Dr. Kloth lächelnd.

Staffelleiterin Eva Köhler ist dankbar für dieses Engagement und weiß, wie wichtig derartige Spenden sind, da viele Kosten für die Einsatzfähigkeit der Rettungshundestaffel entstehen. „Wir werden das Geld für den Innenausbau unseres Einsatzfahrzeuges verwenden. Insbesondere technische Hilfsmittel erleichtern uns heutzutage erheblich unsere Arbeit – vor allem bei der Suche von Vermissten im Gelände. Deshalb freut es uns sehr, wenn wir eine derartige Unterstützung und Wertschätzung – wie hier vom „Tessinum“ – erhalten“, sagt Eva Köhler.


Mehr Informationen über den Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband NORD-OST e.V.: www.asb-nordost.de

Text und Fotos: C. Fedor / ASB RV NORD-OST e.V.

Zurück

Kontakt
Arbeiter-Samariter-Bund
Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Carl-Hopp-Straße 4a
18069 Rostock
Telefon: (0381) 6707-11
Telefax: (0381) 67071-22

Anfahrt  E-Mail